Arrow
Arrow
Slider

Analgosedierung „Dämmerschlaf“

Der operative Eingriff kann für den Patienten durch das Verfahren der Analgosedierung wesentlich angenehmer gestaltet werden. Unannehmlichkeiten, wie z. B. die Empfindung örtlicher Betäubungsspritzen, Geräusche medizinischer Geräte (Bohrer, Fräsen, Sauger) Aufregung oder Ängste können weitgehend ausgeschaltet werden. Die Maßnahmen werden, ebenso wie die Intubationsnarkose von einem erfahrenen Arzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin vorgenommen.

Zum Vorgehen:

Nachdem Sie auf der Operationsliege Platz genommen haben, werden wir bei Ihnen zunächst ein unter der Haut liegendes Blutgefäß (Vene) punktieren (ein kleiner Hauteinstich an Unterarm, Ellenbeuge oder Handrücken ist hierfür leider notwendig). Über diesen Venenzugang werden dann Medikamente gespritzt, die Sie für die Zeit des Eingriffs in einen sehr entspannten, fast schlafähnlichen Zustand versetzen. – Die völlige Schmerzausschaltung (auch für einige Zeit nach dem Eingriff) wird vom Operateur durch eine zusätzliche Injektion von örtlichem Betäubungsmittel erreicht. An diese Injektion und den weiteren Verlauf der Operation können sich die Patienten in den meisten Fällen nicht mehr erinnern.

Wir werden während des Anästhesieverfahrens gut insbesondere auf Herz, Kreislauf und Atmung achten. Dazu stehen uns modernste technische Geräte zur Verfügung, die ein umfassendes Monitoring erlauben. Dank dieser modernen Technik und heutzutage sehr guter Medikamente sind selbst bei schon vorbestehenden Allgemeinerkrankungen Anästhesiezwischenfälle extrem selten.

Verhaltensmaßnahmen vor Narkoseverfahren

Wir bitten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit eindringlich, im Rahmen ihrer Narkoseverfahren folgende sehr wichtige Verhaltensregeln zu beachten:

  • Ab ca. 6 Stunden vor der Intubationsnarkose oder 3 Stunden vor der Analgosedierung nicht mehr essen, trinken und rauchen.
  • Kommen Sie in bequemer Kleidung, kein Make up und Nagellack auftragen, möglichst keine Uhr und Schmuck anlegen.
  • Vor der Operation lose Zahnteile (Prothesen), Kontaktlinsen und Brille entfernen.
  • Kurz vor der Operation bitte noch einmal die Blase entleeren.
  • Sorgen Sie bitte für eine Begleitperson, die Sie nach dem Eingriff nach Hause bringen und einige Stunden auf Sie achtgeben kann.
  • Sie dürfen in den folgenden 24 Stunden nach der Anästhesie nicht allein am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, insbesondere nicht selbst ein Fahrzeug oder Maschinen führen.

Sie würden gerne mehr über Dämmerschlaf erfahren? Dann scheuen Sie sich nicht einen Beratungstermin zu vereinbaren oder uns telefonisch unter der 02131 – 27 0 26 zu kontaktieren.