Arrow
Arrow
Slider

Postoperative Nachsorge

Verhaltensempfehlungen nach Mund- Kiefer- Gesichtschirurgischen Operationen

Nach einem operativen Eingriff im Mund- Kiefer- Gesichtsbereich können nach Abklingen der Betäubung oder erst später Wundschmerzen, eine Schwellung von z. B. Wange, Augenlid oder Kinn, eine Einschränkung der Mundöffnung und vielleicht Schluckbeschwerden auftreten. Der Speichel wird über einige Tage rötlich gefärbt sein. Verfärbungen der Gesichtshaut und Halsregion sind möglich. In der Regel erreicht die Schwellung am 2. – 3. Tag nach der Operation ihren Höhepunkt. Dies ist normal und keineswegs bedrohlich.

Um Komplikationen zu vermeiden, halten Sie sich bitte an die folgenden Verhaltensregeln:

  • Nach dem operativen Eingriff nicht selber mit dem Auto fahren.
  • Solange die Betäubung wirkt, bitte nichts essen und trinken.
  • Vermeiden Sie größere körperliche Anstrengungen und treiben Sie für einige Tage keinen Sport.
  • Vermeiden Sie Nikotin und Alkohol in den ersten Tagen der Wundheilung.
  • Wurde ein Aufbißtupfer auf die Wunde gelegt, so ist dieser nach ca 1 Stunde zu entfernen.
  • Sollte eine Blutung auftreten, legen Sie bitte einen neuen Tupfer (Mull, Stofftaschentuch) auf die Wunde und beißen Sie für mindestens 1 Stunde zu. Rot gefärbter Speichel in den ersten Tagen ist normal, besonders nach dem Zähneputzen.
  • Zur Mundhygiene sollten Sie einen Tag nach der Operation auch im Wundgebiet eine weiche Zahnbürste (z.B. Oral-B weiche Kinderzahnbürste) benutzen. Zahnpasta ist zunächst im Wundgebiet nicht nötig.Bitte nach der Operation in den ersten 24 Stunden keine Mundspülung durchführen, eine Munddusche erst einige Tage nach Entfernung der Nähte in Absprache mit dem Behandler benutzen.
  • Nach der Operation sollten Sie die Wangen- und Gesichtsweichteile für 2 bis 3 Tage mit Kühlkompressen o. ä. im Operationsgebiet zur Verminderung der Schwellung gut kühlen.
  • Bevorzugen Sie bitte in den ersten Tagen nährreiche kost. Milchspeisen sollten Sie in den ersten 24 Stunden vermeiden.
  • Antibiotika (z. B. Penicillin) nehmen Sie bitte genau nach Anweisung regelmäßig ein, um einen ständigen Wirkstoffspiegel zu erhalten. Bei Unverträglichkeiten wenden Sie sich bitte an uns.
  • Verordnetes Nasenspray sollte etwa alle 6 Stunden angewandt werden. Schmerzmittel nehmen Sie nur bei Bedarf ein.

Sie würden gerne mehr über postoperative Nachsorge erfahren? Dann scheuen Sie sich nicht einen Beratungstermin zu vereinbaren oder uns telefonisch unter der 02131 – 27 0 26 zu kontaktieren.